Radka Denemarková – “neue” Stadtschreiberin von Graz 2017/2018

Radka Denemarková ist “neue” Stadtschreiberin von Graz vom 1. September 2017 bis 31. August 2018.

Es gab insgesamt 61 Bewerbungen aus 29 Ländern. In der Begründung der Jury heißt es u. a.:

“Die Prager Schriftstellerin Radka Denemarková überzeugt nicht nur durch ihr vielseitiges Schaffen, das von Romanen, Dramen, Drehbücher und Essays über dramaturgische und literaturwissenschaftliche Arbeiten bis hin zu Übersetzungen reicht. Es sind auch die besondere Qualität ihres Schreibens, die Themen, die sie auswählt, und die Form, die sie dafür findet, die sie zu einer außergewöhnlichen Literatin im gesamteuropäischen Kontext machen.
Zum einen setzt sie sich mit Problemen des Individuums in der heutigen Gesellschaft auseinander, zum anderen versucht sie, den Blick auf die Vergangenheit von blinden Flecken, Verdrängungsmechanismen und Tabuisierungen zu befreien. Dies ergibt eine differenzierte Auseinandersetzung mit historischen Ereignissen, deren Auswirkungen bis heute spürbar sind. Aus dieser umfassenden Perspektive betrachtet, wird jede scheinbar nationale Geschichte zu einer gesamteuropäischen Angelegenheit, die uns alle betrifft.”…

Unter den AutorInnen, die von der Jury in die engere Auswahl gekommen waren, befanden sich beispielsweise Liliana Corobca (Rumänien) und Erica Zingano (Brasilien).

Die “Hofübergabe” von Najem Wali an Radka Denemarková wird im Rahmen einer Lesung beider Stadtschreiber im Literaturhaus Graz, Elisabethstraße 30, 8010 Graz, im September 2017 stattfinden – der genaue Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Bibliothek der „Schwalbe“ Radka Denemarková

PRAG. Městská knihovna Praha, Mittwoch 25. Januar 2017 am 19 Uhr.

Sprechen über Bücher-Freunde, die auf den Holzregalen der Bibliothek wohnen, in der Nähe, wo Radka Denemarková lebt und arbeitet, und über ein Wunder, mit dem die Schrift Radka gewählt hat, und nicht im Gegenteil. Der dritte Teil des Zyklus „Bibliotheken bekannt und unbekannt – Filme, die Sie nicht im Fernsehen sehen können“. Tschechei 2016, 60 Minuten. Die Diskussion mit Radka Denemarková, Petr Kotyk und Bedřich Ludvík wird von Vladimír Hendrich moderiert. Einladung »

Bibliotheken bekannt und unbekannt – Filme, die Sie nicht im Fernsehen sehen können. Petr Kotyk-Archivar und Regisseur Bedřich Ludvík filmen Bibliotheken der interessanten Persönlichkeiten. Filmvorführung mit Einführungsvortrag und Diskussion.

WALD Press AWARD Preis

PRAG. Präsidialsalon in Rudolfinum, 18. Dezember 2016, um 10.00 Uhr.

WALD Press Verlag wurde 1995 zu Ehren von František Wald (1861-1930), Professor für Theoretische Chemie und Metallurgie und Dekan der Tschechischen Technischen Universität gegründet. Mittlerweile ist es bereits eine jährliche vorweihnachtliche Tradition für WALD Press geworden, die WALD Press AWARD an eine spezielle Person zu verleihen, die außergewöhnliche Selbstlosigkeit in der Unterstützung der Bedürftigen zeigt.

Die Gedenkplakette geht an Autorin, Literaturhistorikerin, Drehbuchautorin, Übersetzerin und Dramaturgin RADKA DENEMARKOVÁ, deren Romane das Wort Humanismus wieder in unser Leben zurückbringen, indem sie unangenehme soziale und soziohistorische Themen auf außerordentlich hohem literarischem Niveau kompromisslos ansprechen. Die Arbeit des Autors untersucht nicht nur neue Möglichkeiten für die literarische Form des Romans selbst, sondern kühn auch die Tabus, indem sie sich mit Themen beschäftigt, die die besonders schwachen und verletzlichen Menschen betreffen.

Unter dem Motto der Gedenkplakette heißt es: „Mein ganzes Leben habe ich an der Seite der Schwächeren gestanden.“ Diese Worte wurden von František Wald selbst zum Ausdruck gebracht, als er zurückblickte und das Leben in seinem Leben schrieb. Nur der Stärkste unter uns kann konsequent mit den Bedürftigen stehen und der diesjährige WALD Press AWARD-Empfänger, der Stärkste unter den Starken, verdient absolut unseren herzlichen und dankbaren Dank.

Die neuesten ausländische Ausgaben…

Peníze od Hitlera (Ein herrlicher Flecken Erde)
Spanisch:
 El dinero de Hitler. Übersetzung: Elena Buixaderas. Galaxia Gutenberg, Barcelona 2015.
Rechte verkauft: Sweden, Mazedonien, Frankreich, China, und Serbien.

Příspěvek k dějinám radosti (Ein Beitrag zur Geschichte der Freude)
Slowenisch:
 Prispevek k zgodovini radosti. Übersetzung: Tatjana Jamnik. KUD Police Dubove, Vnanje Gorice 2015.
Polnisch: Przyczynek do historii radości. Übersetzung: Olga Czernikow. Amaltea, Wrocław 2017.

Kobold (Kobold)
Rechte verkauft: Polen.

Eine Liste aller ausländischen Ausgaben: http://denemarkova.cz/de/about/

Nominierung für den Tschechischen Buchpreis

Der Roman Beitrag zur Geschichte der Freude ist für den Tschechischen Buchpreis 2015 nominiert!
WÄHLEN SIE HIER.

Anmeldeschluss:. 12. Mai 2015. Die Preisträger werden am 14. Mai, 17.00 Uhr bekannt gegeben, auf der Buchwelt messe in Prag, IndustrialPalace, “Growing mit dem Buch” Halle. Zehn Wähler, die verlost werden während der Veranstaltung, werden eine tschechische Buch erhalten.

“Das Welt der Bücher” Messe in Prague

PRAG,  “Das Welt der Bücher” Buchmesse – Sonntag, 16. Mai 2015 von 13 bis 13.50 Uhr

Radka Denemarková: Ein Beitrag zur Geschichte der Freude
Wie viel Gewalt und Krieg müssen wir noch erfahren, bevor ein Mensch wird schließlich menschlich? Triple-Gewinner der Magnesia Litera Auszeichnungen, und eine der am meisten übersetzte zeitgenössische tschechische Autoren wird ihrem neuesten Roman zu präsentieren. Die Veranstaltung wird von Dana Pfeiferová moderiert.

Kammermusiksaal – Rechtsaußen (Balkon links) • Welt der Bücher Prag 2015

Autorenlesung und Diskussion in Paris (Frankreich)

PARIS, Centre Malesherbes, salle 119 bis Université Paris-Sorbonne 108 bd Malesherbes, Paris 17e; Métro Malesherbes – Donnerstag 19. März 2015 um 18 Uhr

Radka Denemarková: Příspěvek k dějinám radosti (Beitrag zur Geschichte der Freude)
Autorenlesung und Diskussion.
Moderator und Dolmetscher: Jean Boutan, Fragment Übersetzung: Jean-Gaspard Páleníček
Einladung • FB Ereignis • Foto-Galerie

Verbreitung auf Radio Station Vltava (Telefonotéka)

TSCHECHISCHER RUNDFUNK, RADIOSTATION VLTAVA. Telefonotéka vom 23. 3. 2015 um 9:30 Uhr.

Am Montag, den 23. März 2015, wird Radka Denemarková TELEFONOTÉKA Gast auf Radio Station Vltava sein (Live-Übertragung 9:30-11:20).
Telefonverbindung zum Studio ist 221 553 223. E-Mail Addresse: reflektor@rozhlas.cz.
Mehr Informationen über Telefonotéce hier. Schauen Sie sich die Liste der Gäste in der nahen Zukunft.

Die Sendung hören.

26. Program aus Die Abende der europäischen Literatur Zyklus

PRAG, Památník národního písemnictví, Pelléova 20, Praha 6 – Bubeneč, 17. 3. 2015 um 19 Uhr.

Der Abend wird in die Literatur dieser Zeit, die sich auf Themen aus der Geschichte zieht gewidmet.
Die Einladung wurde Schriftstellerin und Übersetzerin Radka Denemarková, Schriftsteller Jiří Šulc, und Schriftsteller, Journalist und Übersetzer Marek Toman akzeptiert.
Historischer Roman – Flucht in eine Welt der Märchen, Vergangenheit oder Inspiration Reise in die dunkelsten Ecken unserer Seele? Die Gespräche mit drei Autoren, für die die Vergangenheit ist immer noch ein Thema.
Die Debatte wurde von David Vaughan moderiert.
Eintritt frei.

Facebook Ereignis

Gespräche über die Grenze – mit Jörg Plath und Radka Denemarková

PRAG, Václav Havel Bibliothek, Ostrovní 13, Praha 1 – Montag 16. März 2015 um 19 Uhr

Die Gäste des Abends begonnen zu sprechen Jörg Plath, Literaturkritiker (Neue Zürcher Zeitung, Deutschlandradio Kultur), die seit vielen Jahren schrieb am tschechischen Literatur, und  Radka Denemarková, Schriftstellerin und Übersetzerin.
Moderator Zuzana Jürgens, dass Diskussionsreihe in Zusammenarbeit mit Vaclavc Havel Bibliothek vorbereitet.
Abends wird in Verbindung mit Artifact Kulturmanagement mit Unterstützung der Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds statt.

Facebook Ereignis • Einladung